Als Team engagiert -
Der Besuchshundedienst des
ASB Bergisch Land

Dass sich Tiere positiv auf das Wohlbefinden von Menschen auswirken ist allseits bekannt. Die Beschäftigung mit einem Tier kann für den Menschen stressreduzierend sein. Das Kraulen des Fells eines Hundes lenkt von den täglichen Sorgen ab und lässt ein Gefühl der Behaglichkeit und des Trostes aufkommen. Der freundliche und ehrliche Charakter eines Tieres überwindet schnell soziale Barrieren, öffnet Herzen und schafft eine entspannte Atmosphäre. Die Besuchshunde erreichen die Menschen auf einer Ebene ohne Worte und schenken unvoreingenommen Zuwendung. Gerade für ältere Menschen, Kranke oder Menschen mit Behinderung sind diese Eigenschaften ein großer Gewinn.
Aber nicht allen ist es möglich, sich ein Haustier zu halten. Daher bietet der ASB Bergisch Land seit Januar 2013 den Besuchshundedienst an. Auf Wunsch machen die Hunde zusammen mit ihrem Besitzer Besuche z. B. in Seniorenheimen, Wohnheimen für Menschen mit Behinderung, Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz oder auch in Schulklassen.

Bevor es losgeht, wird das Besuchshundeteam natürlich sorgfältig auf seine Aufgabe vorbereitet. Die Hunde und ihre Besitzer lernen, worauf sie bei einem Besuch achten müssen und wie er verläuft. Die Hunde absolvieren vor ihrem ersten Einsatz einen spielerischen Eignungstest, bei dem ermittelt wird, ob sie ausgeglichen und menschenfreundlich sind.

Der ASB-Besuchshundedienst ist für Hundebesitzer eine ideale Möglichkeit, sich mit ihrem Tier ehrenamtlich zu engagieren. Sie erleben direkt die Freude und Begeisterung der Menschen, die besucht werden.


Möchten Sie sich mit Ihrem Hund ehrenamtlich engagieren und Teil unseres Teams werden? Oder möchten auch Sie von einem unserer Besuchshundeteams besucht werden? - Dann kontaktieren Sie uns!