Kinder – Jugend – Familien

Ins Leben begleiten

Kindern und Jugendlichen ein Aufwachsen und Erwachsen werden mit gleichen Chancen zu ermöglichen, dafür setzt sich der ASB Bergisch Land mit seinen vielfältigen Betreuungsleistungen wie den Flexiblen Erziehungshifen und der Familienpflege ein.

Flexible Erziehungshilfen in Wuppertal

Die jungen Menschen werden von unseren Fachkräften in ihrem familiären Lebensumfeld begleitet und unterstüzt. Die im Einzelfall durch die Flexiblen Erziehungshilfen zu erbringenden Betreuungsangebote werden in einem Individuellen Hilfeplan genau beschrieben. Die Leistungen variieren in Bezug auf die individuellen Betreuungsziele.

Leistungen

Unser Ausgangspunkt ist die aktuelle Situation des Kindes bzw. der Familie. Wir konzentrieren uns auf pragmatische Strategien. Problemgespräche werden in Lösungsgespräche umgewandelt. Wir fokussieren unsere ganze Aufmerksamkeit und die des Klienten auf die Zukunft, in der die Probleme gelöst werden können.

Unsere Beratung hat folgende Inhalte:

  • die informatorische Beratung
  • die personenbezogene Beratung
  • die auf den Hilfeprozess bezogene Beratung


Zusammen mit den Klienten erschließen wir selbst die unterstützenden Netzwerke oder bauen sie auf. Diese Netzwerke sichern nicht nur die Qualität und Effizienz der Hilfe, sondern wirken sich ebenfalls präventiv aus. Sie wirken nachhaltig an den Verbesserungen für die Familien mit.

Die sozialpädagogische Betreuung eines Einzelnen oder einer Familie beinhaltet Telefonate, persönliche Beratungsgespräche, sozialpädagogische Einzel- und Famliengespräche, Besuche in der sozialen Umgebung, Begleitung des jungen Menschen, die aktive Teilnahme am Leben des jungen Menschen und der Familie, die Zusammenarbeit mit anderen Personen und Institutionen sowie die Vermittlung zusätzlicher oder weiterführender Hilfen.

Ein Mitarbeiter ist für den jungen Menschen und dessen Bezugssystem durch Einsatz technischer Hilfsmittel immer kurzfristig erreichbar und arbeitet eng mit einem permanenten Stellvertreter zusammen.

Familienpflege

Ihre Familie braucht Hilfe?

 

Wenn in einer Familie die Mutter oder der Vater (der erziehende und haushaltsführende Elternteil) ausfällt, gerät der Familienalltag schnell ins Wanken.

 

Wir können Hilfe leisten bei:


  • schwerer Erkrankung der Mutter
  • Krankenhaus-, Kur- oder Reha-Aufenthalt
  • körperlicher oder psychischer Überforderung
  • Erschöpfungszustand / Burn-Out-Syndrom
  • Notsituationen bei Alleinerziehenden
  • und in anderen Notlagen

 

Zu Hause - und mitten im Leben

 

Es ist wichtig, den Kindern das vertraute Zuhause zu erhalten. Die/der Familienbetreuer/in hält den gewohnten Tagesablauf aufrecht:

  • Er/sie betreut die Kinder, bringt sie zur Schule oder in den Kindergarten, geht mit ihnen auf den Spielplatz, hilft bei den Hausaufgaben oder spielt mit ihnen
  • Er/sie führt den Haushalt weiter. Dazu gehört z. B. kochen, spülen, aufräumen, bügeln, einkaufen und die wöchentliche Reinigung der Wohnung (kein Großputz)
  • Er/sie versorgt Säugling und Mutter nach der Geburt
  • Und: er/sie behält den Überblick in Krisensituationen

 

Zu Beginn des Einsatzes werden zwischen der/dem Familienbetreuer/in und Ihnen grundsätzliche Dinge besprochen, damit Sie weitergeben können, was Ihnen im Umgang mit Ihren Kindern und im Haushalt wichtig ist. Sie selbst entscheiden, welche Aufgaben der/die Familienbetreuer/in übernehmen soll und welche nicht.

 

Wer bezahlt die Kosten?

 

Familienpflege ist unter der Bezeichnung "Haushaltshilfe" eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.

 

Wenn Sie Fragen oder Interesse an der Familienpflege haben, melden Sie sich bei uns! Wir beraten Sie gerne!