10.07.2019

Zwischen Arbeit und Ruhestand in Wiesdorf

In Leverkusen gründet sich das erste ZWAR-Netzwerk

Vertreterinnen und Vertreter der Kooperationspartner von ASB Bergisch Land, der Stadt Leverkusen und der ZWAR-Zentralstelle begrüßten die Teilnehmenden der Auftaktveranstaltung des ZWAR-Netzwerkes. V.l.n.r.: Sabine Willich (Stadt Lev.), Jean-Pierre Schleiter (Stadt Lev.), Paul Stanjek (ZWAR), Alexander Lünenbach (Stadt Lev.), Irina Herz (ASB).

Im Leverkusener Stadtteil Wiesdorf hat der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Bergisch Land in Kooperation mit der Stadt Leverkusen ein ZWAR-Netzwerk ins Leben gerufen. ZWAR steht für „Zwischen Arbeit und Ruhestand“. Diese frei organisierten Netzwerke gibt es in NRW bereits in über 70 Kommunen. Für Leverkusen ist es das erste.

Selbstorganisiertes Netzwerk
Die Übergangsphase vom Arbeitsleben in den Ruhestand markiert für viele Menschen einen Einschnitt. Sie suchen nach neuer gesellschaftlicher Zugehörigkeit, nach neuen sozialen Kontakten und sinnstiftenden Tätigkeiten. Dabei wollen sie sich aber oftmals nicht an bestehende Strukturen, Vereine oder Organisationen mit bestimmten Weltanschauungen binden, sondern bevorzugen selbstorganisiertes Engagement.

Gelungener Auftakt und erste konkrete Pläne
Nachdem 80 interessierte Leverkusenerinnen und Leverkusener zur Auftaktveranstaltung Anfang Juli kamen und in Kleingruppen erste Ideen für Projekte gesammelt haben, tritt das Netzwerk nach dem ersten sogenannten Basisgruppentreffen in seine aktive Phase. Auf dem Plan stehen eine Fahrradtour, der Besuch einer kulturellen Veranstaltung, ein Stammtisch sowie Kartenspielen.
„Ich freue mich, Menschen aus Wiesdorf zu helfen und mit ihnen ihre Ideen umzusetzen“, sagt Irina Herz, Quartiersmanagerin des im ASB-Quartierszentrum „Wiesdorfer Wohnzimmer“, die das neue Leverkusener Netzwerk für den ASB begleitet. „ZWAR-Netzwerke geben Menschen die Möglichkeit, auf kurzen Wegen ihre Ideen umzusetzen. So können sie etwas Neues und auch ganz verschiedene Dinge ausprobieren“, so Herz weiter.

Die Kooperationspartner stellten den Gästen gemeinsam das Konzept der ZWAR-Netzwerke vor.


Weitere Basisgruppentreffen des ZWAR-Netzwerkes finden im Zweiwochen-Rhythmus statt. Jeder ist herzlich willkommen.


Aktuelle Termine und weitere Informationen gibt es auf der Seite des Quartieszentrum Wiesdorf.


Informationen über die ZWAR-Netzwerke gibt es unter www.zwar.org


Interessierte können sich bei Quartiersmanagerin Irina Herz melden:

Tel.: 0214 20657-86, Email: ie5bf14780d5f4143bde58491bf681b6c.herz@7a9ec5ecc9c64606a0cc1ba367bb0537asb-bergisch-land.de