Freiwilligendienst mit Menschen mit Behinderung
Freiwilligendienst mit Menschen mit Behinderung

Selbstständiges Wohnen für Menschen mit Behinderung Nicht Fürsorge - sondern Teilhabe! Für ein selbstbestimmtes Leben.

Alle Menschen wollen in einem eigenen Zuhause leben. Zum Beispiel um sich zurück zu ziehen und sich zu erholen. Aber auch, um von dort aus ins Leben hinaus zu gehen, um Beruf und Freundschaften, Freizeit und Kultur eigen- verantwortlich zu gestalten.

Viele Menschen mit einer Behinderung brauchen hierbei Unterstützung.
Ganz individuell und unterschiedlich - je nach Form und Schwere ihrer Behinderung.

Unser Angebot richtet sich an Menschen mit körperlicher, geistiger oder psychischer Behinderung.

Wir unterstützen Sie genau so, wie Sie es brauchen. Sie selbst bestimmen die Art und den Umfang unserer Leistungen, die Sie für das selbstständige Wohnen in Ihrer Häuslichkeit brauchen.

Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung (Bewo)

Soviel Hilfe wie nötig und soviel Selbstständigkeit wie möglich. Das ist das Prinzip des Ambulant betreuten Wohnens. Sie erhalten genau die Hilfe, die Sie brauchen.

Manche Menschen brauchen, damit sie das Leben und den Alltag in der eigenen Wohnung bewältigen können, eine aktive psychosoziale Begleitung. Dafür stellen wir Ihnen eine Fachkraft – normalerweise ein*e Sozialpädagog*in oder Sozialarbeiter*in - zur Seite.

Grundlage für diese Leistung ist der „Individuelle Hilfeplan“. Genau abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse erstellt der*die Betreuer*in mit Ihnen zusammen Ihren persönlichen Hilfeplan und reicht diesen beim zuständigen Kostenträger ein.

Es gibt viele Möglichkeiten. Dazu gehört regelmäßige Beratung, Anleitung oder Assistenz bei der Bewältigung des normalen Alltags (zum Beispiel bei der Haushaltsführung oder Einkaufen) oder Begleitung bei Behördengängen.

Aber auch die gemeinsame Entwicklung einer Tages- und Wochenstruktur, Sicherstellung einer medizinischen Behandlung oder Unterstützung bei der wirtschaftlichen Absicherung und sachgerechten Verwendung von Finanzen sind möglich. Ebenso geben wir Anregung und Unterstützung bei Arbeits- und Beschäftigungmöglichkeiten, Bildungs- und Freizeitangeboten und stehen Ihnen bei Ihren Kontakten zu Angehörigen und Freunden zur Seite.

Wichtigstes Ziel der Begleitung ist es, Ihnen zu helfen, Ihre persönlichen Fähigkeiten zu erhalten und zu entwickeln.
Dieses Angebot richtet sich auch an Menschen mit einer Abhängigkeitserkrankung.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, damit der Landschaftsverband die Kosten für Ihre Begleitung und Betreuung übernimmt? Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

Individuelle Schwerstbehinderten Betreuung (ISB)

Auch wenn Sie über mehrere Stunden täglich Hilfe brauchen, oder sogar 24 Stunden lang, können Sie selbstbestimmt in der eigenen Wohnung leben.

Der ASB Bergisch Land schafft die Voraussetzungen für eine Betreuung rund um die Uhr.

Unsere Mitarbeiter*innen unterstützen Sie in allen Bereichen des Lebens. Auch am Arbeitsplatz oder in der Ausbildung. Und natürlich sind wir auch in Ihrer Freizeit für Sie da!

Wir unterstützen Sie zum Beispiel bei der Fahrt zu Ihrer Arbeitsstelle und bei der Durchführung Ihrer Berufstätigkeit oder Ihres Studiums. Auch Unterstützung bei der Körperpflege über die Haushaltshilfe bis hin zur Begleitung bei Einkäufen und Behördengängen ist möglich.

Die Hilfe der Individuelle Schwerstbehindertenbetreuung kommt dort an, wo sie gebraucht wird und ermöglicht Ihnen so eine selbstständige Lebensführung.

Ansprechpartner*in

Renate Spindler Leiterin Abteilung Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung (BeWo)

Geschäftsstelle Bergisch Gladbach
Hauptstraße 86
51465 Bergisch Gladbach

02202 9556638
r.spindler(at)asb-bergisch-land.de

Anneke Blievernicht Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung (BeWo)

Geschäftsstelle Wuppertal
Zur Werther Brücke 10
42275 Wuppertal

0202 2629215
a.blievernicht(at)asb-bergisch-land.de